Die Zeit danach

Einige Zeit nach dem Versterben des Bewohners laden wir Angehörige persönlich ein, noch einmal in die Räume der letzten Lebenszeit und des Abschieds zurückzukehren. Sie begegnen dabei anderen Trauernden und den Mitarbeitern, die sich um den Verstorbenen gekümmert haben, können in das Gedenkbuch schreiben und sich über ihre Erfahrungen in der ersten Trauerzeit austauschen. Unsere ehrenamtlichen Begleiter bereiten diese Treffen im Hospiz vor und stehen neben den hauptamtlichen Mitarbeitern als Gesprächspartner – insbesondere als Zuhörer – zur Verfügung.

Wir unterstützen die Angehörigen auch in der nachfolgenden Zeit der oft langwierigen, in Phasen verlaufenden Trauerarbeit mit den verschiedensten, offenen Angeboten.

Sie möchten uns unterstützen? 
Wir freuen uns über ihre Hilfe.
Jetzt unterstützen

Weitere Informationen über unsere Trauerarbeit

Im Todesfall

Im Todesfall

In Ruhe Abschied nehmen zu können, ist uns sehr wichtig. Ist ein Bewohner verstorben, entzünden wir zunächst als äußeres sichtbares Zeichen vor seinem Zimmer eine Kerze… mehr ›

Leitung Trauerarbeit

Leitung Trauerarbeit

Anna Wiechmann-Faida ist Ihre Ansprechpartnerin rund um das Thema Trauerarbeit… mehr ›

Termine rund um die Trauerarbeit

Termine rund um die Trauerarbeit

Wir lassen Sie als Angehörige auch in der Zeit nach dem Tod des Bewohners nicht allein. Unsere Türen stehen Ihnen offen… mehr ›

Trauer

Trauer

Wir begleiten auch die Hinterbliebenen auf Ihrem Weg, geben Hilfestellung und unterstützen sie so in ihrer ganz individuellen Trauerarbeit. mehr ›